IKEA Küchenplaner

Bekannt als größtes schwedisches Möbelhaus, ist IKEA ein multinationaler Konzern, der Einrichtungsgegenstände aller Art verkauft. Mit rund 131.000 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von etwa 27 Milliarden Euro. Aufgrund der günstigen Preise und dem einfachen System von IKEA verfügt das Möbelhaus über einen besonders hohen Bekanntheitsgrad und einen guten Ruf im Bezug auf die Qualität der Einrichtungsgegenstände. Auch Küchenmöbel und entsprechende Geräte gehören zum Angebot des Möbelimperiums. Unter den schwedischen Namen von grammatikalischen Begriffen finden sich zahlreiche verschiedene Küchenserien.

Möglichkeiten und Fertigkeiten des Küchenplaners

Der IKEA Küchenplaner soll einen realistischen Blick in die eigene Küche vermitteln. Vom ersten Eingeben der Maße des Raumes, können alle Einzelteile der Wunschküche hinzugefügt werden, um schließlich die eigene Traumküche vor Augen zu haben. Wird ein Benutzerprofil auf dem IKEA Server angelegt, können die Details der Küchenplanung direkt bei IKEA gespeichert und jederzeit wieder abgerufen, verändert und angepasst werden. Die Nutzung des IKEA Küchenplaner verpflichtet nicht zum Kauf der Einrichtungsgegenstände.

IKEA Küchenplaner

Hier können Sie den IKEA Küchenplaner herunterladen und bequem Ihre Küche zuhause planen. Welche Anforderungen an Ihr System gestellt werden und was alles mit diesem Küchenplaner möglich ist, erfahren Sie auf dieser Seite.

Zum IKEA Küchenplaner

 

Systemvoraussetzungen

Um den IKEA Küchenplaner in vollem Umfang nutzen zu können, muss der Computer einige Systemvoraussetzungen erfüllen. Mit dem IKEA Küchenplaner lässt sich sowohl auf dem PC als auch auf dem Mac arbeiten. Wichtig ist, dass der Computer mindestens ein Gigahertz Leistung aufweist sowie eine 32 MB Grafikkarte, einen Monitor mit einer Mindestauflösung von 1024x768. Damit der IKEA Küchenplaner flüssig läuft, ist eine Breitband Internetverbindung nötig. Zusätzlich wird ein aktueller Browser benötigt. Grundsätzlich liegen die Systemvoraussetzungen im unteren Bereich, sodass sie von nahezu jedem aktuellen Gerät erfüllt werden sollten.

Funktionen des IKEA Küchenplaners

Startet man den IKEA Küchenplaner, erscheint zunächst die Aufforderung, den Planer zu installieren. Wird die Aufforderung bestätigt, wird das Programm in nur wenigen Sekunden schnell und unkompliziert heruntergeladen und installiert. Dabei handelt es lediglich um eine Erweiterung des Browsers und nicht um ein eigenständiges Programm. Nach der Installation des IKEA Küchenplaners leitet das Tutorial Schritt für Schritt durch die Nutzung des Planers. Bei jedem Schritt der Errichtung der eigenen Traumküche lässt sich zwischen der 2D und der 3D Ansicht wechseln, sodass man stets beide Ansichten miteinander vergleichen kann. Zunächst wird die Räumlichkeit angelegt. Dazu wird zunächst die Form des Raumes ausgewählt, wobei vorgefertigte Formen des Grundrisses zur Verfügung gestellt werden. IKEA Küchenplaner Grundriss Anschließend werden die Maße des Raumes angegeben und Türen sowie Fenster per Drag and Drop an den entsprechenden Stellen platziert. Auch bei den Türen und Fenster lassen sich verschiedene Modelle wählen, sodass am Ende ein möglichst realistisches Bild der Wunschküche entsteht. Im Anschluss daran können auch die Installationen in Form von Wasser- und Gasanschluss, Schalter und Steckdosen sowie Heizkörper, Lüftungen, Anzüge, Kamine und Öfen im Raum platziert werden. Um die Errichtung des Raumes abzuschließen, können zusätzlich bestehende Bauelemente, wie Pfosten, Podeste und Sonstiges in den Raum integriert werden.

Nach der Erstellung des Raumes sollte ein genaues bauliches Abbild der Küche vorliegen, sodass mit der Einrichtung begonnen werden kann. Die Einrichtungsgegenstände für die IKEA Wunschküche sind in die frei Sparten Küche, Essplatz und Dekoration unterteilt. Zunächst wird mit der Einrichtung der Küche begonnen. An dieser Stelle sind alle Einrichtungsgegenstände des schwedischen Möbelhauses aus dem Bereich der Küchenmöbel aufgeführt. Auch Details zu den Schränken, wie Schubladendämpfer, Einlegeböden und Zierleisten können an dieser Stelle direkt ausgewählt und eingefügt werden. Ebenso verhält es sich in den Sparten Essplatz sowie Dekoration. Aus einer großen Auswahl verschiedener Produkte des Möbelhauses lassen sich zahlreiche Sets und Einzelteile frei kombinieren, um so ein optimales Bild der Traumküche erschaffen zu können. Zeitgleich zur Erstellung der Küche wird eine Artikelliste mit allen verwendeten Artikeln zusammengestellt, um den Überblick behalten zu können. Nach dem Abschluss der Planung kann die Wunschküche auf dem IKEA Server gespeichert werden, um es zu einem späteren Zeitpunkt erneut abzurufen und weiter zu bearbeiten, zu verändern oder zu optimieren. Zusätzlich können 2D und 3D Ansicht sowie die Artikelliste ausgedruckt werden.

Fazit

Der IKEA Küchenplaner ist einfach und unkompliziert zu handhaben. Die Installation erfolgt schnell und einfach und beeinträchtigt die Funktion des Computers und des Browsers in keiner Weise. Die Errichtung des Grundrisses des einzurichtendes Raumes lässt sich einfach durch wenige Klicks gestalten. Mit zahlreichen Details ist es möglich, ein genaues bauliches Abbild des Raumes zu erschaffen, um es gezielt einrichten zu können. Die Einrichtung der IKEA Wunschküche kann mit einer Vielzahl verschiedener Artikel aus dem schwedischen Möbelhaus erfolgen. Dabei werden sowohl Küchenmöbel als auch Essplatzmöbel und Dekorationselemente berücksichtigt. Durch vorgeplante Küchen kann man sich bei seiner Wunschküche inspirieren lassen oder gleich die Vorplanung für seine eigene Küche nutzen. Insgesamt bietet der IKEA Küchenplaner viele Möglichkeiten, um sich die Wunschküche bildlich vor Augen führen zu können.

Weiterführende Links

(25 Bewertungen, durchschnittlich 3.48 von 5)
IKEA Küchenplaner3.48 von 51 basiert auf 25 Bewertungen.